AGBs

Zum jeweiligen Marktplatz des Appbezuges ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen von LifeCompanion

(insbesondere im Punkt 5.1 ebenso gültig für die Webseite und das Forum von LifeCompanion.de)

LifeCompanion (näherhin mit „er“, „es“ „wir“, „unser/e/er/es/en“, oder „uns“ als Subjektbezug bezeichnet und als eingetragene Marke der TomorrowBits GmbH) ist ein Produkt und eine Marke der TomorrowBits GmbH, die vertreten ist durch den Geschäftsführer Leonhard Bichler (weitere Daten im Impressum). Mit der Nutzung von LifeCompanion erklärt sich der Nutzer, im Folgenden alternativ auch Vorsorger genannt, mit dem Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im weiteren Verlauf als AGBs abgekürzt) einverstanden und damit, dass diese Einverständniserklärung als Voraussetzung für die Nutzung von sämtlichen eigenen Diensten unter der Marke LifeCompanion gilt. Für die Dienstleistungen Dritter gelten ausschließlich deren AGBs sowie die des jeweiligen App-Marktplatzes, falls es sich um App-Dienstleistungen handeln sollte. Falls der Nutzer die App gegen Entgelt erworben hat und mit diesen AGBs nicht einverstanden ist, kann im Rahmen der Nutzungsbedingungen von Google Play bzw. von den Apple Media Services möglicherweise ein Rücktritt vom Appkauf stattfinden. Gegebenenfalls wird dieser aber auch vorab beim Kauf vom jeweiligen Store durch eine zum Kauf notwendige Verzichtserklärung seitens des App-Erwerbers auf das dort „Widerrufsrecht“ genannte Recht ausgeschlossen. Bei sämtlichen nicht in diesen AGBs geregelten Sachverhalten greifen automatisch die AGBs der Apple Media Services bzw. von Google Play. Die TomorrowBits GmbH ist berechtigt, die AGBs von LifeCompanion zu ändern und die künftige Nutzung des Dienstes von der Zustimmung des Nutzers abhängig zu machen. Der Nutzer verpflichtet sich mit Nutzung der Dienste von LifeCompanion, allen voran mit der Nutzung der LifeCompanion App zur Angabe wahrheitsgemäßer Personendaten. Andernfalls kann im Fall des mit Sterbeurkunde nachgewiesenen Todes des Nutzers durch dessen Vertreter in dem Fall, dass nicht genug bestätigte Zeugen des Nutzers dessen Tod bezeugen, keine Freigabe der Daten des Nutzers an den Vertreter beantragt werden.

 1) Dienstleistungsprofil von LifeCompanion

LifeCompanion stellt seinen Nutzern Sterbevorsorge-, Sterbebegleitungs- und Sterbebewältigungsdienste im Rahmen einer mobilen und nativen Softwarelösung („App“) zur Verfügung. Auch Dienste für eine bewusstere Lebensführung gehören zum Dienstleistungsspektrum. LifeCompanion stellt darüberhinaus ein eigens konzipiertes postmortales Benachrichtigungs- und Datenverwaltungssystem für seine Nutzer bereit (mehr dazu in der Datenschutzerklärung). Ebenfalls ist ein Informationsbereich zum Sterben und Tod aus den Bereichen Wissenschaft und Religionen Bestandteil des Leistunsspektrums von LifeCompanion. Des Weiteren bietet LifeCompanion als Provisions-, Werbe- und/oder Vermittlungsdienstleister gegenüber dritten seinen Nutzern die (im Ausbau befindliche) Möglichkeit, auf Dienstleistungen Dritter und fachkundiger Dienstleister zuzugreifen, indem eine Vermittlung zu deren Diensten angeboten wird. Zudem ist eine Bündelung von öffentlich zugänglichen Informations- und Aufklärungsdiensten zu den Themen Unfall- und Sterbevorsorge eine weitere Funktion von LifeCompanion.

Der Nutzer erklärt sich durch seine Nutzung der Funktion zum Anlegen seines letzten Songs damit einverstanden, dass Daten aus dem Bereich „mein letzter Song“ für anonymisierte Datenauswertungen von LifeCompanion möglicherweise für künftige Unternehmensprojekte genutzt werden.

 2) Finanzielles

Zu den Punkten „Zahlungen, Steuern und Erstattungen“, der hier unter „Finanzielles“ zusammengefasst wird, verweisen wir auf die gleichlautende Bestimmung des Apple Media Services bzw. auf die entsprechenden Bestimmungen von Goolge Play und darauf, dass diese auch für Ihre Nutzung von LifeCompanion bindend sind. Falls für LifeCompanion jemals ein Entgelt in einem der jeweiligen Stores zu entrichten sein wird, ist darin die gesetzliche Umsatzsteuer von 19% enthalten.

2.1) Leistungsvorbehalt bei Kostenfreiheit

Solange die Dienstleistungen von LifeCompanion dem Nutzer gegenüber unentgeltlich erbracht werden, behält sich die TomorrowBits GmbH vor, den Dienst LifeCompanion jederzeit einzustellen. In diesem Fall wird LifeCompanion die noch lebenden Nutzer darauf hinweisen. Gegenüber den unmittelbar vor dem Zeitpunkt der Einstellung von LifeCompanion versterbenden Nutzern wird LifeCompanion die in Aussicht gestellte Leistung erbringen und insbesondere die 6monatige Datenspeicherung zur Sicherheit, den Versand der letzten Nachrichten und die Dateneinsicht durch die Vertreter für diesen Zeitraum ermöglichen. Solange die Dienstleistungen von LifeCompanion kostenfrei zur Verfügung gestellt werden, hat der Nutzer keinen rechtlichen Anspruch auf eine lebenslange Speicherung und Verwaltung seiner Daten durch LifeCompanion.

3) Vertragsschluss, Widerrufsbelehrung, Kündigungsfristen

Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn die App LifeCompanion gegen Entgelt erworben wird. Die Regelungen zum Vertragsschluss und zu den Widerrufsrechten sowie zu etwaigen Kündigungsfristen bzw. Rücktrittsrechten, falls die Dienste von LifeCompanion einst zahlungspflichtig werden, sind von den Richtlinien des Google Play- sowie des Apple App Stores abhängig. Diese finden hierbei Anwendung.

4) Haftungsbeschränkungen

Die TomorrowBits GmbH haftet weder für Inhalte von in der App LifeCompanion verlinkten Internetseiten, Dienstleistern oder Werbenden. Haftung wird lediglich für Schäden übernommen, die Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens der TomorrowBits GmbH gegenüber dem Nutzer zur Ursache haben. Des Weiteren wird keine Haftung übernommen für sonstige immaterielle wie materielle Schäden des Nutzers, die durch fehlende Sorgfalt des Nutzers oder durch mangelnde Sicherheitseinstellungen am Endgerät des Nutzers entstehen, seien diese vom Nutzer, vom Endgeräthersteller oder von Dritten verursacht, die mit dem Nutzer in Verbindung stehen. Beispiele für solches Nutzerverhalten können sein das Fehlen von Gerätesperren wie etwa das Fehlen eines Passworts, eines Fingerabdrucks oder sonstiger Mittel zur Sperrung des Endgeräts vor dem Zugriff Dritter. Für den unwahrscheinlichen Fall des kriminellen Datendiebstahls Dritter übernimmt LifeCompanion bzw. die TomorrowBits GmbH keine Haftung.

LifeCompanion gewährt die Möglichkeit der Anmeldung mittels des Facebookaccounts des Nutzers. Damit werden Nutzerdaten von Facebook an LifeCompanion übertragen. Sollte der Nutzer beispielsweise nicht für eine ausreichende Kennwortsicherheit bei Facebook gesorgt haben oder sein Kennwort von Facebook an andere weiter gegeben haben und dennoch sensible Daten in LifeCompanion angelegt haben, könnten seine persönlichen Daten in LifeCompanion missbraucht werden. Der Nutzer haftet selbst für derart ermöglichten Datenmissbrauch sowie für angefallene persönliche wie finanzielle Schäden aus solchem oder ähnlich fahrlässigem Verhalten mit seinen Daten. Entsprechendes gilt in dem Fall, dass sich Dritte Zugang zum Facebookpasswort des Nutzers verschafft haben und sich damit in LifeCompanion anmelden.

Der Nutzer erklärt, dass er keine erbrechtlichen Regelungen in der App LifeCompanion treffen wird, insbesondere keine, die materielle Eigentumsrechte betreffen. Die TomorrowBits GmbH haftet nicht für Erbstreitigkeiten aus Zuwiderhandlungen des Nutzers gegen diese Nutzungsauflage der App LifeCompanion.

5) Datenschutz

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Sicherheit der Daten des Nutzers in Netzen, die wie auch das Internet offen sind, heutzutage nicht zu 100% garantiert werden kann. Bekanntlich hat der Provider tendenziell die Möglichkeit der Dateneinsicht des Nutzers. Der Nutzer sollte sich dessen vor Nutzung von LifeCompanion und im Bezug auf den Inhalt seiner Eintragungen in der App LifeCompanion besonders bewusst sein. Der Nutzer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung der vom Nutzer in LifeCompanion eingegebenen Daten zu, soweit sie für die Dienstleistungen von LifeCompanion notwendig sind. Der Erhebung anonymisierter Datenanalysen durch den von uns genutzten Dienst Google Analytics stimmt der Nutzer ebenfalls zu. Die Datenschutzerklärung von LifeCompanion ergänzt diese Bestimmungen. Datensicherheit der vom Nutzer in’s Internet übermittelten Daten obliegt dem Nutzer im Rahmen der von ihm durchführbaren Maßnahmen, um diese Datensicherheit zu erhöhen. Im Übrigen gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Marktplatzes, auf dem die App LifeCompanion im Auftrag der TomorrowBits GmbH angeboten wird.

5.1) Interne Datensynchronisierung

Ab Version 2 der App werden die zur jeweiligen Registrierung nötigen Nutzerdaten zwischen der App und dem Forum auf www.LifeCompanion.de und auf den dazugehörigen Domains, die auf diese Seite verlinken, miteinander synchronisiert. Dadurch wird dem Nutzer der App ermöglicht, sich ohne neue Registrierung am Forum zu beteiligen. Den Forumsnutzern der Internetseite wird damit ermöglicht, die App mit ihren bisherigen Nutzerdaten zu nutzen. Mit Nutzung der App oder des Forums erklärt sich der Nutzer ausdrücklich als damit einverstanden.

6) Streitfall, Schlichtung, Gerichtsstand, salvatorische Klausel

Auch wenn die TomorrowBits GmbH nicht zur Teilnahme am Streitschlichtungs- bzw. beilegungsverfahren der Europäischen Kommission im Falle von Streitigkeiten mit dem Nutzer verpflichtet ist, so weisen wir dennoch ausdrücklich als Möglichkeit darauf hin und behalten uns im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung die Teilnahme am Schlichtungsverfahren vor. Plattform dazu auf http://ec.europa.eu/consumers/odr.

Als Gerichtsstand für etwaige rechtliche Streitigkeiten wird München vereinbart und der Nutzer stimmt dem zu. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner AGBs oder des Nutzungsvertrages, der erst zustande kommt, wenn der Nutzer für die App LifeCompanion jemals ein Entgelt zu entrichten haben sollte, wird die Wirksamkeit der restlichen AGBs nicht davon in Mitleidenschaft gezogen. Die Kontaktdaten sind dem Impressum zu entnehmen.

7) Hinweis auf alternative bzw. zusätzliche Sicherungsmöglichkeiten

LifeCompanion empfiehlt all seinen Nutzern, aber ganz besonders jenen, die ihr Smartphone nicht mit einem Passwort oder mit einem ähnlichen Sicherheitsmerkmal sperren und somit potentiellen Fremdzugriff auf die Inhalte von LifeCompanion besonders leicht ermöglichen, ein Passwort anzulegen und zusätzlich anderweitig gegen Fremdzugriff vorzusorgen. Bei aktuelleren Samsunggeräten (ab dem Jahre 2017) mit aktuellstem Betriebssystem kann etwa die App LifeCompanion in den gesicherten, privaten Modus bzw. in einen sogenannten sicheren Ordner verschoben werden, der wiederum die App ausschließlich nach der Anmeldung durch eine von Ihnen festgelegte Sicherungsmaßnahme (Passwort, Fingerabdruck, Sicherheitsmuster etc) zugänglich macht. Zudem können Drittanbieter-Apps, für deren Schutzleistung jedoch nicht gehaftet wird, ebenfalls Aussicht auf ähnlichen Schutz bieten und LifeCompanion „unsichtbar“ machen für fremde Nutzer Ihres Smartphones bzw. LifeCompanion auf dem Hauptscreen ausblenden. Beispiele können hier die App „Go Launcher Z“ sowie „App Lock“ sein. Ab Version 1.1.0 werden Sie zu Ihrer Sicherheit nach Beendigung (bei iOS) bzw. Entfernen der App aus den aktiven Apps (bei Android) automatisch aus dieser ausgeloggt und Sie müssen bei jedem neuen Start der App Ihre Zugangsdaten erneut eingeben bzw. den (weniger sicheren, weil u. U. auf dem Gerät gespeicherten) Facebooklogin neu durchführen.